04661 937539 | E-Mail
Mo. bis So. von 09 bis 20 Uhr
Erreichbar: Mo. bis So. von 09 bis 20 Uhr | Tel.: 04661 937539 | E-Mail: info@strandpfoten.de

Entspannter Urlaub mit Hund über Silvester – so geht’s!

Silvester Haustier

Zweifelsohne gehören Raketen, Böller und allerhand laute Silvester-Deko zum traditionellen Neujahrfest – allerdings lösen die ungewohnten und meist unüberhörbaren Geräusche bei Hund, Katze und anderen Haustieren im Gegensatz zu uns Menschen vor allem Schrecken und immensen Stress an Silvester und sogar schon bereits einige Tage davor aus. Wie praktisch, dass wir von Strandpfoten einige Tipps zur Silvester-Vorkehrung sowohl vor als auch während der Jahreswende für ein stressfreies Neujahrsfest für Mensch und Tier für Sie zusammengefasst haben. Alternativ empfehlen wir, es sich an Neujahr in einem unserer katzen- oder hundefreundlichen Ferienhäuser über Silvester fernab des Silvestertrubels so richtig gemütlich zu machen – so können Sie gemeinsam mit Ihrem Hund oder Ihrer Katze möglichst unbeschadet in das neue Jahr „rutschen“!

Praktische Vorbereitungen vor Silvester:

Zum Leidwesen vieler Hunde, Katzen und anderer Tiere werden schon bereits einige Tage vor dem eigentlichen Neujahrsfest zahlreiche Raketen in die Luft geschossen oder Böller unerwarteterweise auf der Straße angezündet. Unser Tipp: Gehen Sie mit Ihrem Hund bereits an den Tagen vor Silvester nur noch angeleint spazieren! Somit stellen Sie insbesondere bei sehr ängstlichen Hunden sicher, dass diese nicht vor Schreck die Flucht ergreifen und in ihrer Panik kaum wieder zu fassen sind. Außerdem sollten Sie zur Silvesterzeit mit Ihrem Vierbeiner in wenig bewohnte Gebiete oder am besten in die freie Natur fahren, um die letzten Gassi-Runden im alten Jahr sorgen- und stressfrei zu genießen.

Unser zweiter Tipp: Machen Sie selbst nicht so einen großen Wirbel um die Ausnahmesituation an Silvester! Schließlich übertragt sich Ihre nervöse Stimmung auch auf die Vierbeiner, so dass Sie als vertraute Person den ausgelösten Silvesterstress des Hundes oder der Katze zusätzlich verstärken könnten und somit erst recht das Gefühl vermitteln, dass tatsächlich Grund zur Sorge besteht. Gehen Sie also mit gutem Beispiel voran und erwecken Sie den Eindruck, als sei alles beim Alten.

So kann die Silvesternacht mit Haustier problemlos vonstattengehen:

Grundsätzlich sollten Sie Ihren Hund und auch Ihre Freigänger-Katze am Jahreswechsel im Haus oder in der Wohnung behalten – schließlich ist die Gefahr zu groß, dass sich Ihr Tier während der Silvesternacht durch das Feuerwerk verletzen oder ausgelöst durch laute Knaller und Raketen panisch und fluchtartig davonlaufen könnte.
Richten Sie Ihrem Hund oder Ihrer Katze daher am besten einen ruhigen und gemütlichen Ort im Haus oder in der Wohnung ein, an dem das Haustier möglichst wenig von dem Lärm und den Lichtblitzen des Feuerwerkes wahrnimmt – idealerweise in einem fensterlosen Raum, der nicht unmittelbar zur Straße hinausgeht! Hierfür ist es hilfreich, das Haustier bereits ein paar Tage vor Silvester an den Raum zu gewöhnen, um zusätzlichen Stress am Silvesterabend zu vermeiden. Verfügt der Rückzugsort für Ihr Haustier an Silvester jedoch über ein Fenster, sollten Sie am besten die Gardinen beziehungsweise Vorhänge zuziehen oder die Rollläden herunterlassen sowie das Fenster und die Türen schließen, um den Geräuschpegel möglichst gering zu halten. In dem Zimmer sollten natürlich das gewohnte Katzenkörbchen oder Hundebett, Lieblingsspielzeug sowie das stille Örtchen und ein Wasser- und Futternapf nicht fehlen. Stellen Sie außerdem zusätzliche Verstecke und Kuschelhöhlen für Ihr Tier auf und lassen Sie einen eingeschalteten Fernseher oder Radio über Nacht laufen, um von der Geräuschkulisse abzulenken. Außerdem sollten Sie in regelmäßigen Abständen nach dem Hund oder Katze sehen und das Tier mit entspannten Kuscheleinheiten beruhigen.

Weiterer Tipp: Vor dem Neujahrsfest ist es ebenfalls ratsam, sich beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker über ein natürliches Beruhigungsmittel zu informieren. So können beispielsweise sogenannte Bachblüten für Haustiere – auch bekannt als Notfall- oder Rescue-Tropfen – den Stress und die Angst vor Raketen und Knallern an Silvester lindern.

Die Alternative: Ferienhaus mit Hund über Silvester mieten

Wie wäre es mit einer ruhigen und unbeschwerten Silvesterfeier gemeinsam mit Ihren Liebsten sowie Hund oder Katze fernab vom heimischen Silvesterstress? Dann verbringen Sie Neujahr doch einfach in einem geruhsamen Ferienort abseits der großen Städte, an denen das Knallern und Böllern untersagt ist. So bieten sich beispielsweise unsere heimeligen und haustierfreundlichen Ferienhäuser in Nordfriesland in Wohngebieten mit zahlreichen Reetdach-Häusern, in denen aus Gründen des Brandschutzes das Abbrennen von Feuerwerk untersagt ist, zum Silvester-Feiern mit Haustier an. Im Übrigen eignen sich auch unsere Ferienunterkünfte in Nordvorpommern – in denen auch Ihre Vierbeiner jederzeit willkommen sind – in der Nähe der Ostseeinsel Fischland-Darß-Zingst, auf der das Knallen nur noch am Strand bei ablandigen Wind erlaubt ist, für ein unbeschwertes Silvesterfest mit Haustier.

Besuchen Sie außerdem unser Bergpfoten-Ferienhausportal für weitere Ferienunterkünfte an Silvester im bergigen und bewaldeten Mittel- oder Süddeutschland sowie Österreich – schließlich wachsen die Chancen auf ein knallerfreies Neujahrsfest mit Haustier mit der steigenden Nähe zu großen angrenzenden Waldgebieten!

Hundeurlaub auf Sylt

Urlaub mit dem Haustier in Deutschland

stöbern

Hundeurlaub in Dänemark

Urlaub mit dem Haustier in Dänemark

stöbern

Hundeurlaub in der Normandie

Urlaub mit dem Haustier in Frankreich

stöbern

Hundeurlaub in Zeeland

Urlaub mit dem Haustier in der Niederlande

stöbern

Hundeurlaub in Schweden

Urlaub mit dem Haustier in Schweden

stöbern