04661 937539 | E-Mail
Mo. bis So. von 09 bis 20 Uhr
Erreichbar: Mo. bis So. von 09 bis 20 Uhr | Tel.: 04661 93 75 39 | E-Mail: info@strandpfoten.de

Wohl ernährt im Urlaub: Unsere Ernährungstipps für Haustiere

Reisevorbereitung Futter für Hunde

Ein Urlaub in unbekannter Umgebung kann bei unseren geliebten Haustieren schnell auf den Magen schlagen – so lösen die Aufregung während der Reise und die Gewöhnung an das vorübergehende Zuhause im Ferienort ein erhöhtes Stresspotential bei Hund, Katze und anderen Haustieren aus! Damit die Urlaubszeit jedoch tatsächlich nicht aufgrund von unerwünschten Magen- und Verdauungsbeschwerden Ihres Haustieres verdorben wird, sollten Sie unsere Ernährungstipps von Strandpfoten für Ihren nächsten anstehenden Urlaub beachten.

Weiter wie bisher?

Sicherlich hat auch Ihre Katze oder Ihr Hund ein ganz bestimmtes Lieblingsfutter, auf das sich Ihr vierbeiniger Feinschmecker zu jeder Fütterungszeit besonders freut! Warum sollte Ihr Haustier angesichts dessen im Urlaub auf die begehrte Leibspeise verzichten müssen? Denn genau wie wir Menschen sollten doch auch Hund, Katze und Co. in der Urlaubszeit schlemmen, was das Tierherz begehrt. Somit sollten Sie zunächst sicherstellen, dass das favorisierte Tierfutter ebenfalls am Urlaubsort verfügbar ist – dies geht am besten per Internetrecherche! Wenn die Suche im Internet keine erfreulichen Ergebnisse offenbart, ist es ratsam, das Futter von zu Hause aus mitzunehmen. Schaffen Sie dafür am besten ausreichend Platz im Koffer!
Allerdings ist die Mitnahme des gewohnten Futters – zumindest für die ersten Urlaubstage – auch dann empfehlenswert, wenn Ihr Haustier kein bestimmtes Futter bevorzugt. Da die Umstellung auf die unbekannte Umgebung und eventuell andere Temperaturbedingungen bereits genügend Stress bei Ihrem tierischen Urlaubsbegleiter auslöst, sollten Sie beim Verreisen keine unvorhergesehenen Experimente bei der Nahrung wagen. Unser Tipp: Füttern Sie anfänglich kleinere Portionen mehrmals über den Tag verteilt zur Entlastung des Tier-Magens insbesondere bei wärmeren Temperaturen.

Wenn Sie sich dennoch unsicher über die optimale Fütterung Ihres Haustieres im Urlaub sind, sollten Sie in jedem Falle Ihren vertrauten Tierarzt für ein persönliches Beratungsgespräch aufsuchen!

Eignet sich eher Nass- oder Trockenfutter für den Urlaub?

Diese Frage stellen sich wahrscheinlich die meisten Hunde- und Katzenbesitzer bei der Zusammenstellung der Reise-Packliste! Haben Sie dabei bedacht, dass vor allem ein Blick auf das angesteuerte Urlaubsland und auch die gewählte Reisezeit eine praktische Entscheidungshilfe sein kann? So verdirbt das beliebte Nassfutter bei hohen Temperaturen in südlicheren Feriengebieten in den Sommermonaten schneller als in den gewohnten Umgebungstemperaturen in Deutschland. Demnach ist es ratsam, die bisherige Ernährung Ihres Hundes oder Ihrer Katze mit Nassfutter allmählich ungefähr zwei Wochen vor Reisebeginn auf Trockenfutter umzustellen – somit vermeiden Sie böse Überraschungen und zusätzlichen Stress, wie Futterverweigerung, bei der Fütterung Ihres Haustieres im Urlaub!

Halten Sie stets ausreichend Wasser bereit!

Neben der Planung der richtigen Nahrungszufuhr für Ihren Hund oder Ihrer Katze sollten Sie ebenfalls eine optimale Wasserversorgung Ihres Haustieres im Urlaub sicherstellen. Wer nun denkt, dass der tierische Urlauber nur in wärmeren Gegenden besonders viel Wasser benötigt, der irrt sich – so gilt auch für eine Reise in die Berge: Trinken, Trinken, Trinken! Schließlich wird der Kreislauf Ihres Haustieres bei der ungewohnten Anstrengung genauso belastet wie der eigene menschliche Körper – ein Napf mit erfrischendem Wasser kommt dabei sicherlich wie gerufen.

Auf dem Berg wird Ihr Tier aufgrund des niedrigeren Sauerstoffgehalts der Bergluft sicherlich vermehrt Gähnen – hierbei versucht der Hund oder die Katze lediglich den Druck auf den Ohren auszugleichen. Geben Sie dem Tier einfach Wasser oder auch einen Kauknochen, so dass Ihr Vierbeiner zum Schlucken animiert wird.

Der tierische Speiseplan im Überblick

Bei Ihnen steht endlich die nächste Reise in den wohlverdienten Urlaub an? So ist es vorab durchaus ratsam, sich rechtzeitig bei dem Tierarzt Ihres Vertrauens über die ideale Fütterung des Hundes oder der Katze zu informieren. Grundsätzlich gilt jedoch, die gewohnten Nahrungsgepflogenheiten möglichst beizubehalten sowie an die vorherrschenden Temperaturbedingungen im Urlaubsland schrittweise anzupassen.

Hundeurlaub auf Sylt

Urlaub mit dem Haustier in Deutschland

stöbern

Hundeurlaub in Dänemark

Urlaub mit dem Haustier in Dänemark

stöbern

Hundeurlaub in der Normandie

Urlaub mit dem Haustier in Frankreich

stöbern

Hundeurlaub in Zeeland

Urlaub mit dem Haustier in der Niederlande

stöbern

Hundeurlaub in Schweden

Urlaub mit dem Haustier in Schweden

stöbern